Jetcraft
   

Home

Modellturbine Modellturbine
11 Technik
12 Auswuchten Allgemein
13 Einzelteil- Wuchtung
14 Komplett Wuchtung
16 Lektüre und Adressen
16 turbolader
17 Kontakt


4




 

3

Komplett Auswuchten von Selbstbau- Modellbau Turbinen

Beschreibung über das Auswuchten von Modellturbinen in zusammengebautem Zustand.
Bei einer Komplettwuchtung sind folgende Punkte zu berücksichtigen:
  1. Durch dieses Verfahren ist es in vielen Fällen möglich, die Turbine mit höheren Drehzahlen zu betreiben, ohne in biegekritische Bereiche zu kommen. Trotzdem sollten Sie daran denken, das die dabei entstehenden Fliehkräfte die Turbine schnell zerstören können, mit all ihren Folgen.
     
  2. Ein nachträgliches Lösen von Verdichter- und/oder Turbinenrad hebt die Auswuchtung auf.

Da dennoch die Vorteile überwiegen, empfehle ich in jedem Fall dieses Verfahren. 

Vorgehensweise:

  1. Die Turbine muss nach den Kriterien der Einzelwuchtung vorgewuchtet sein. Nur so können Fehler an der Turbine vermieden werden.
  2. Der Verdichter und das Turbinenrad sollte nach Möglichkeit gut zugänglich sein. (siehe Foto rechts oben)
  3. Etwaige Öffnungen sind zu verschließen (Spritzufuhr usw.)

Vorteile dieser Vorgehensweise:

  • Keine Verluste der Auswuchtgüte vom Laufzeug
  • Absolut vibrations- und geräuschminimierter Betrieb
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch
  • Längere Lebensdauer
  • Höhere Betriebssicherheit

Die nach den obigen Beschreibungen zusammengebaute Modellturbine wird nun auf eine Turbolader-Auswuchtmaschine montiert. Angetrieben wird die Turbine durch Druckluft, welche diese auf eine Auswuchtdrehzahl von ~10.000 rpm beschleunigt. Bei dieser Drehzahl werden Unwucht und Position der Unwucht gemessen und abgespeichert. Man erhält nun die Restunwucht vom Turbinen- und Verdichterrad.

Mittels eines kleinen Handschleifers wird nun am Verdichter- und/oder Turbinenrad (Wellenmutter) Material abgenommen.

Als Resultat erhält man eine absolut vibrationsarme Modellturbine.
 

1impressumimpressumkontakt
2
site mapsitemapmap1